Apostel Steinbrenner in Lübeck

Am 10.02.2019 dient Apostel Steinbrenner der Gemeinde Lübeck und der eingeladenen Gemeinde Schlutup mit dem Bibelwort aus 1. Korinter 13,8-10 

 „Die Liebe höret nimmer auf, wo doch das prophetische Reden aufhören wird und das Zungenreden aufhören wird und die Erkenntnis aufhören wird. Denn unser Wissen ist Stückwerk und unser prophetisches Reden ist Stückwerk. Wenn aber kommen wird das Vollkommene, so wird das Stückwerk aufhören.“

Der Apostel führte aus, dass es früher durchaus üblich war, dass es in den Gottesdiensten Zungenreden gab. Das ist jetzt nicht mehr so. In seiner Liebe will er uns immer weiterführen in der Erkenntnis Gottes. Das heißt nicht, dass das, was wir gestern und vorgestern hörten und wussten, falsch ist. Wir sehen Gott wie in einem Spiegel. Gut, die Spiegel, die die damals hatten, waren nicht so gut wie heute. Es waren Metallspiegel, und was man darin gesehen hat war sehr unscharf, heute haben wir Spiegel aus Glas.


Gestern haben wir Gott gedient, weil wir gesegnet werden wollten, heute wissen wir, dass wir Gott dienen, weil wir gesegnet sind.

Der Apostel rief den Bezirkältesten Stodtmeister und den Bezirksevangelisten Prange zum Mitdienen auf.

Im Gottesdienst wurde auch Heilige Versiegelung durchgeführt. Die Kinder Morten und Bent erhielten durch Handauflegung des Apostels den Heiligen Geist.

In diesem Gottesdienst gab es auch Verstärkung indem der Apostel den Hirten Glaw nach langer Krankheit für die Gemeinde Lübeck als Priester bestätigte. Die Gemeinde Lübeck freut sich über die neue Amtsgabe.

Nun freuen wir uns, gemeinsam mit dem Geschwistern Wierzoch, schon auf den 17. März, wenn uns der Bezirksapostel Krause besuchen kommt und den Segen zur Diamantenen Hochzeit spendet.