Wiederaufnahme unserer Präsenz-Gottesdienste in Lübeck-Mitte

In unserer Gemeinde finden seit Himmelfahrt, dem 21.05.2020 wieder Präsenz-Gottesdienste statt.

Die Umstände sind ungewohnt. Doch die ersten Präsenz-Gottesdienste nach dem Corona-Lockdown bereiten Freude: Wiedersehen in den Gemeinden und endlich wieder Heiliges Abendmahl. Angesichts der weiterhin bestehenden Einschränkungen in der Corona-Pandemie gibt es einige Dinge zu beachten.

Anmeldung des Gottesdienstbesuchs

Aufgrund der aktuell gültigen Hygiene-Vorschriften ist die Teilnahme an den geplanten Gottesdiensten nur nach Erfassung der Kontaktdaten möglich!  Gäste sind daher gebeten sich zu den Gottesdiensten im Vorfeld anzumelden. Die Anmeldung kann per Formular unter folgendem Link erfolgen.

Für die Teilnahme an

  • dem Sonntag-Gottesdienst muss die Anmeldung bis zum Samstag 18 Uhr vor dem jeweiligen Sonntag und
  • dem Mittwoch-Gottesdienst muss die Anmeldung bis Dienstag 18 Uhr vor dem jeweiligen Mittwoch durchgeführt sein.

Es ist somit gewährleistet, dass auf Verlangen der Behörden Auskunft über die Teilnehmer unserer Gottesdienste gegeben werden kann.

Personen, die nach den gesundheitsbehördlichen Hinweisen einer Risikogruppe angehören, wird empfohlen, an den zentralen Videogottesdienst oder den Gemeindegottesdienst per Telefonübertragung teilzunehmen.

 

Vor dem Gottesdienst

Mitzubringen sind:

  • Mund-/Nasenschutzmaske
  • Gesangbuch (diese werden nicht bereitgestellt) oder Gesangbuch-App

 

Zutritt zum Kirchengebäude

  • Auf dem gesamten Kirchengrundstück gelten die bekannten Hygiene- und Abstandsregeln.
  • Für den Zutritt zur Kirche wird (wie in anderen öffentlichen Bereichen) eine Mund-/Nasenschutzmaske benötigt.
  • Auch bereits vor dem Eingang ist auf Mindestabstand zu achten. Gruppenbildung ist zu vermeiden.
  • Am Eingang steht Handdesinfektionsmittel zur Verfügung.
  • In den Toilettenräumen ist der Abstand – insbesondere vor den Handwaschbecken – einzuhalten.
  • Die Sitzplätze im Kirchenschiff sind mit einem Klebeband gekennzeichnet, d.h. wo sich das Klebeband befindet, ist der Sitzplatz. Eine freie Platzwahl ist unter diesen Gegebenheiten leider nicht möglich.
  • Personen aus einem Haushalt sollten zusammensitzen, um die Zahl der möglichen Sitzplätze zu erhöhen, ansonsten gilt das Abstandsgebot.

 

Verhalten im Gottesdienst

  • Die Mund-/Nasenschutzmaske kann am Sitzplatz während des Gottesdienstes abgenommen werden.
  • Im Gottesdienst muss auf Singen verzichtet werden. Alle Gottesdienstteilnehmer sind eingeladen, die Liedtexte in den eigenen mitzubringenden Gesangbüchern still mitzulesen. Wie gewohnt, erhebt sich die Gemeinde zu den Liedern mit Ausnahme des Bußliedes.
  • Der liturgische Ablauf bleibt unverändert.
  • Das Gebet "Unser Vater" soll nur leise mitgesprochen werden.
  • Anstelle des gesungenen dreifachen "Amen" bestätigt die Gemeinde den Empfang des Schlusssegens mit einem gesprochenen Amen und hält während des Orgelspiels still inne.

 

Feier des Heiligen Abendmahls

  • Nach der Aussonderung des Heiligen Abendmahls und vor der Darreichung der Hostien desinfizieren sich die priesterlichen Ämter jeweils die Hände.
  • Die Darreichung des Heiligen Abendmahls an die Amtsträger und die Gemeindemitglieder erfolgt unter Einhaltung des Mindestabstands. Zudem tragen die Amtsträger bei der Darreichung einen Mund-/Nasenschutzmaske – ebenso die Empfänger.
  • Die Teilnahme am Heiligen Abendmahl ist freiwillig.
  • Die Gottesdienstteilnehmer treten unter Einhaltung des Mindestabstands und mit Mund-/Nasenschutzmaske zum Abendmahlsempfang vor.
  • Den Abendmahlsempfang bestätigen die Gottesdienstteilnehmer mit einem leise gesprochenen "Amen" und nehmen die Hostie zu sich. Es wird der Genuss der Hostie am Sitzplatz empfohlen.

 

Verlassen des Kirchengebäudes

  • Das Verlassen der Kirche ist zügig mit Mund-/Nasenschutzmaske zu erfolgen und dabei sind Gruppenbildungen zu vermeiden.
  • Bei der Räumung der Kirche auch auf die Abstands- und Hygieneregeln zu achten
  • Gespräche können unter Berücksichtigung der Abstandsregeln im Freien geführt werden.

 

Alle wesentlichen Hinweise für die Gottesdienstteilnehmer sind in einem Plakat (siehe Bilder) zusammengefasst.